Digital Lifestyle als Kernkompetenz

Die freenet AG versteht sich selbst als Digital-Lifestyle-Provider. Der Digital Lifestyle umfasst dabei insbesondere die Themen Telekommunikation, Internet, Energie, TV sowie alle Services, Anwendungen und Geräte, die mit einem mobilen Endgerät verbunden oder durch dieses steuerbar sind. Mit dem konsequent am Kunden und seinen Bedürfnissen ausgerichteten Geschäftsmodell gehört freenet mit rund 8,8 Millionen Abonnenten zu den führenden Marktteilnehmern in Deutschland.

 

WERTSCHÖPFUNG UND GESCHÄFTSMODELL AUSGERICHTET AM KUNDEN

Die wertschaffenden Tätigkeiten innerhalb der Wertschöpfungskette sind im Packaging, Multichannel-Vertrieb und Kundenmanagement verortet. Neben der Nutzung eigener Infrastruktur im Bereich TV und Medien, liefern bedeutende Partner, wie Netzbetreiber, Hersteller von Hardware und Anwendungen, Energieversorger und TV- und Radioprogramm-Produzenten hierfür die jeweiligen Vorprodukte. Die freenet AG legt dabei großen Wert auf die Gestaltung insgesamt nachhaltiger und langfristiger Partnerschaften. 

 

Vorprodukt

Telekommunikation
Hardwarehersteller
Digital Lifestyle
Energieversorger
TV / Radioprogramme
Eigene Netzinfrastruktur (TV)

 

Packaging

Tarifierung
Marketing
Branding
Partnermanagement

 

Multi-channel-Vertrieb

Direkt steuerbare  Vertriebskanäle
Indirekte Vertriebskanäle

 

Kunden-management

Kommunikation
Betreuung
Entwicklung
Bindung
Abrechnung
CRM auf Basis
künstlicher Intelligenz

Kunde

B2B 
B2C

Mit einer maßgeschneiderten Tarifierung und Branding werden die freenet-Produkte und Dienstleistungen über eine Mehrmarken-Strategie in ein Multi-Channel-Vertriebsnetz in Deutschland vermarktet. Im Fokus stehen die direkte Kundenbeziehung sowie direkt steuerbare Vertriebskanäle (sog. Captive Channels), zu denen die rund 520 freenet Shops und etwa 40 GRAVIS Stores, aber auch zahlreiche weitere (Online-)Vermarktungs-Plattformen gehören. Insbesondere diese Kanäle ermöglichen freenet einen direkten Kundenzugang mit Up-/Cross-Selling-Potenzialen sowie eine starke Kundenbindung bei gleichzeitig niedrigen Vertriebskosten. Darüber hinaus verfügt freenet über ein exklusives Vermarktungsrecht von Mobilfunkdienstleistungen in den Netzen der Telekom und Vodafone in über 400 Elektrofachmärkten der Media-Saturn-Deutschland GmbH (Media Markt und Saturn).

 

LANGFRISTIGE KUNDENVERTRÄGE MIT KONSTANTEN WERTBEITRÄGEN IM FOKUS

Seit mehr als 25 Jahren stellt das „Customer Experience Management“ eine der wichtigsten Kernkompetenzen der freenet dar, von der das Unternehmen seit seinem Einstieg im Jahr 2016 auch im TV- und Mediengeschäft profitiert. Das Kundenmanagement, das sich von der Abrechnung über die Betreuung, Entwicklung und Bindung der Kunden erstreckt, vervollständigt somit die nahezu voll integrierte Wertschöpfungskette der freenet AG.

Langfristige Kundenverträge mit konstanten Wertbeiträgen bilden die Basis des Geschäfts und den Ausgangspunkt für Wachstum durch kontinuierliches Optimieren und Erweitern des Digital-Lifestyle-Portfolios. Dabei steht die konsequente Nutzung der etablierten Vertriebsstärken und -kompetenzen sowie bestehender und neuer Vertriebskanäle im Vordergrund.

 

MOBILFUNK: GRÖSSTER NETZUNABHÄNGIGER MOBILFUNKANBIETER

Mobilfunk ist das Kerngeschäft der freenet AG. Hier agiert das Unternehmen als Mobilfunk-Service-Provider in einem in Deutschland einzigartigen und regulatorisch gestützten Geschäftsmodell, da Mobilfunkdienstleistungen ohne eigenes Netz erbracht werden. freenet profitiert also von den Vorteilen einer direkten Kundenbeziehung bei geringen Infrastrukturinvestitionen. 

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist, dass sich das Tarifportfolio einerseits auf die Originaltarife der drei deutschen Netzbetreiber - Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland - erstreckt und andererseits eigene Tarife zugehöriger Marken wie freenet oder klarmobil gestaltet werden können. Dies ermöglicht eine hohe Flexibilität bei der Kundenansprache sowie dem Design innovativer Mobilfunkprodukte wie z.B. freenet FUNK und freenet FLEX. In den letzten mehr als 20 Jahren ist die freenet AG damit in Deutschland zum größten netzunabhängigen Mobilfunkanbieter gewachsen.

 

TV UND MEDIEN: IPTV ALS WACHSTUMSMOTOR

Die Erfahrungen aus dem Mobilfunkgeschäft haben den Grundstein für den Einstieg in das TV und Medien Geschäft gelegt. Bereits seit 2016 ist die freenet AG über den Erwerb der Media Broadcast Gruppe und über eine Mehrheitsbeteiligung an der EXARING AG in diesem Bereich tätig und baut das Segment sukzessive zu einer weiteren tragenden Erlössäule aus.

Media Broadcast projektiert, errichtet und betreibt multimediale Übertragungsinfrastruktur für TV und Hörfunk basierend auf modernster digitaler Sendertechnologie. Im Bereich des digitalen Antennenfernsehens (DVB-T2 HD) ist freenet damit alleiniger Anbieter dieses Übertragungsweges im deutschen Markt. Über die Marke freenet TV werden öffentlich-rechtliche sowie private TV-Inhalte an private Endkunden vertrieben. 

Die EXARING AG betreibt die erste voll integrierte Plattform für IP-Entertainment-Services in Deutschland. Das Geschäftsmodell basiert ebenfalls auf der Übertragung öffentlich-rechtlicher sowie privater TV-Inhalte. Über eine innovative App und den Zugang zu einem modernen, rund 12.000 km langen Glasfasernetzwerk überträgt und verkauft die Gesellschaft unter der Marke waipu.tv Bewegtbildinhalte mittels internetbasierter Technologie (OTT-IPTV). Vertrieben wird das IPTV-Produkt in einem Abonnementmodell unter anderem über die Vertriebskanäle der freenet AG. Das Privatkundengeschäft wird durch Geschäftskundenservices, wie z.B. Adressable TV oder Web-2-TV-Services ergänzt. Die moderne, komfortable und preisgünstige Möglichkeit zum Empfang von TV-Inhalten ließ waipu.tv in dem wachsenden deutschen IPTV-Markt innerhalb von wenigen Jahren eine relevante Marktposition einnehmen.

Für Investoren

Für Investoren

Die freenet AG verfügt über ein klares Profil am Kapitalmarkt für langfristig orientierte Anleger.

Verantwortung

Verantwortung

Die freenet ist sich ihrer Verantwortung bewusst.